2.3.07

Vollgas statt Nachdenken

Bei der Diskussion um den CO2-Ausstoß geraten die deutschen Autohersteller wieder einmal in die Defensive. Geschichte wiederholt sich, auch in der Außendarstellung. Erst der Streit um die Katalysatorpflicht, dann der Rußfilter für den Diesel und jetzt die CO2-Grenzwerte. Jedes Mal wird der Untergang der deutschen Automobilindustrie herbeigeredet, während sich andere im eigenen Glanz sonnen, der dank professioneller Öffentlichkeitsarbeit besonders hell leuchtet. Kaum zu glauben, wie ein optisch grenzwertiges Auto mit mäßigen Fahrleistungen wie der Toyota Prius mit seinem Hybridantrieb zum Trendsetter wird und die ganze Marke mitzieht. Vielleicht kommt der Tag, an dem Audi seinen Slogan wechselt. Wie wäre es mit "Vorsprung durch Nachdenken?"

Mehr zu diesem Thema findet sich in der "Süddeutschen Zeitung" unter dem Titel "Mit Vollgas ins PR-Desaster".

1 Kommentar:

Fahrgemeinschaft hat gesagt…

Seht Euch mal diesen Audi bei www.volksvan.de an ! http://fahrgemeinschaft.blogspot.com/2007/03/fast-wie-neu-audi-rs6-avant-abt.html